W16 Stadtbau – Bausteine für soziale Kompetenzen

Das Thema soziale Kompetenzen ist in jedem Alter und in jeder Lebenslage ein wichtiger Bestandteil für den persönlichen Erfolg und ein gutes Miteinander.
In dem Workshop „Stadtbau“ soll den Teilnehmer*innen eine spielerische, handlungs- und erlebnisorientierte Methode vermittelt werden, welche für das Training von sozialen Kompetenzen aller Altersklassen eingesetzt werden kann. Die Teilnehmer*innen müssen in wechselnden Phasen zwischen Planung, Verhandlung und Bau ihre sozialen Kompetenzen nutzen, um ihr gemeinsames Ziel zu erreichen.

Im Vordergrund des Workshops steht die praktische Anwendung der Methode „Planspiel“. Die Teilnehmer*innen sollen durch die praktische Umsetzung der Methode in die Lage versetzt werden, diese in ihrem späteren Arbeitsfeld den betreffenden Zielgruppen zu vermitteln, um dort unterschiedlichste Kompetenzen zu stärken und zu fördern. Dabei kann die Methode an die jeweiligen Voraussetzungen der Zielgruppe angepasst werden, je nach Bedarf, was den Schwierigkeitsgrad und den Zeitrahmen anbelangt.

Inhalt:

• Vermittlung der Methode Planspiel „Städtebau“
• Praktische Umsetzung des Planspiels „Städtebau“
• Reflexion über die Erfahrungen im Workshop
• Reflexionsmethoden für die eigene Zielgruppe
• Transfer ins eigene Arbeitsfeld
• Variationsmöglichkeiten der Methode
• Einsatz der Methode in der politischen Bildung

Zielgruppe:

Pädagogische Fachkräfte, die mit Jugend- und Erwachsenengruppen arbeiten.

Leitung: Christian Legout, Anna Döhring, Internationaler Bund gGmbH, Bad Kreuznach

Hier geht es zurück zur Workshopübersicht